Diese Unternehmen brauchen noch Druck, bevor sie aktiv werden.

Webversion

Zeit für eine Beschwerde-Mail

Hallo Vorname,

wie Sie sich schon denken können, läuft es nicht immer glatt, wenn wir Unternehmen auffordern, ihre Tierschutzstandards zu erhöhen. Schließlich kostet das Geld. Allerdings reicht manchmal schon sanfter Druck, damit sich die Unternehmen bewegen – schlecht in der Öffentlichkeit dastehen, will schließlich keine Firma.

Einige Unternehmen sind aber besonders hartnäckig. In diesen Fällen starten wir manchmal Kampagnen wie z. B. Ende letzten Jahres erfolgreich gegen McDonald's.

Da wir nicht die Kapazitäten haben, gegen jedes Unternehmen aktiv zu werden, das auf besonders tierquälerische Produkte setzt, haben wir noch ein weiteres Konzept: Wir veröffentlichen auf unserer Webseite, welche Firmen sich bewegen und welche nicht. (Potenzielle) Kunden sehen das und fordern die Unternehmen regelmäßig dazu auf, ihre Firmenpolitik zu ändern. Dieser dauerhafte Druck führt immer wieder zu den erwünschten Erfolgen.

Meine Bitte für heute: Rufen Sie unsere Liste der Catering-Unternehmen auf und beschweren Sie sich bei mindestens einem der Unternehmen, die noch Käfigeier verwenden. Schreiben Sie einfach eine E-Mail oder kommentieren Sie auf der Facebook-Seite der Firma.


Sie werden sehen: Je mehr Menschen aktiv werden, desto mehr Unternehmen erhöhen ihre Tierschutzstandards.
Mahi Klosterhalfen
Herzliche Grüße
Ihr

Mahi Klosterhalfen | Geschäftsführer
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt